Was spricht für den Vermögensaufbau mit Immobilien?

FAQs

FAQs

Was spricht für den Vermögensaufbau mit Immobilien?

Immobilien sind der Deutschen liebstes Kind – auch als Kapitalanlage: Über die Hälfte des Vermögens unserer Privathaushalte steckt im sprichwörtlichen „Betongold“. Gleichgültig, ob Sie vorhandenes Geld anlegen oder einfach nur jeden
Monat einen bestimmten Betrag sparen möchten, ob Sie sich mit Immobilien auskennen oder nicht – hier findet sich immer eine gute Lösung für Sie! Die grundlegenden Vorteile der Anlageklasse sind sehr überzeugend:

Schutz vor Krisen:
In vielen Jahrzehnten und Krisen hat sich die Immobilie immer wieder als die wertstabilste Anlagegattung überhaupt erwiesen. Während zum Beispiel durch Währungsreformen das Geldvermögen der Deutschen in den letzten 150 Jahren 3
mal komplett entwertet wurde, ließen Haus und Grund ihre Besitzer nicht im Stich. Auch in der Gegenwart sind staatliche Zahlungsprobleme und daraus resultierende Umschuldungen nach wie vor eine ernstzunehmende Bedrohung für private
Anleger. Allein zwischen 1998 und 2008 gingen 13 Staaten bankrott mit Zahlungsausfällen von durchschnittlich 50%. Die prominentesten Beispiele waren 1998 Russland (82% Verlust) und 2001 Argentinien (73% Verlust).

Schutz vor Inflation:
Der größte Feind des privaten Vermögensaufbaus allerdings ist der schleichende Verlust an Kaufkraft. In den 50 Jahren zwischen 1960 und 2009 betrug dieser in Deutschland 75%: Von 100 Euro (oder DM) blieben also nur 25 Euro reale Kaufkraft übrig! Von der Inflation betroffen sind viele Produkte, mit denen der konservative Anleger sein Vermögen eigentlich schützen möchte: Tages- und Festgeld, Anleihen / Rentenfonds, Bausparverträge, Lebensversicherungen. Immobilien als Sachwerte profitieren demgegenüber von der Inflation und gewinnen kontinuierlich an Wert. Langfristig gilt immer: Sachwert schlägt Geldwert!

Schutz vor Steuern:
Ein weiterer zäher Widersacher des privaten Vermögensaufbaus sind bekanntermaßen Steuern. Erfreulicherweise genießen Immobilien in steuerlicher Hinsicht eine bevorzugte Behandlung. Die Abzugsfähigkeit der Kreditzinsen und die Abschreibung
für Abnutzung unterstützen den Vermögensaufbau im Zeitablauf, der steuerfreie Verkauf nach 10 Jahren Haltefrist ist ein einzigartiges Privileg, das keine andere Geldanlage aufweisen kann.

Fazit:

Immobilien sind die beliebteste Anlageklasse in Deutschland und sollten in keinem Vermögen fehlen.
• Sie trotzen Krisen und Währungsreformen.
• Sie überzeugen mit kontinuierlicher Wertentwicklung.
• Sie schützen vor Geldentwertung.
• Sie bieten attraktive Steuervorteile.

Zurück

Kann ich mein Pflegeappartement bei Bedarf selbst nutzen? Wie wird dann ggf. die Miete verrechnet?

Copyright 2021 Terago Vertriebs GmbH. All Rights Reserved.
Wir verwenden bei auf unserer Webseite Cookies. Indem Sie unsere Webseite benutzen, stimmen Sie unseren Datenschutzrichtlinien zu.
Akzeptieren